Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

Kimia Heydari und Katharina Sattler beim DRJ-Förderlehrgang in München

Für die beiden RCW-Talente Katharina Sattler und Kimia Heydari ging es vom 12. bis zum 19. Oktober nach München. Aufgrund ihrer hervorragenden Leistung auf der Langstrecke beim diesjährigen Bundeswettbewerb sind die beiden für den Förderlehrgang der Deutschen Ruderjugend nachnominiert worden.

 

Hier berichtet Kimia von der Woche im Süden:

 

Am Samstagmorgen ging es mit Flugzeug und S-Bahn nach München, das Zurechtfinden klappte gut, sodass wir pünktlich im Hausblock an der Olympiastrecke waren.
Fotos wurden gemacht, die Zimmer wurden verteilt und bei den Kommunikationsspielen am Abend lernte sich die ganze Gruppe besser kennen.


Das Ruder-Training in den jeden Tag wechselnden Bootsklassen klappte gut und machte auf dem schönen Wasser der Olympiastrecke sehr viel Spaß.
Eines der Highlights war das Rudern am Starnberger See, trotz schlechter Wetterzustände war das Rudern eine besondere Erfahrung. Nach dem Rudern aßen wir im Essensraum des Ruderclubs.


Jeden Tag bekamen wir Theoriestunden für die Abschlussprüfung, das Rudersportfertigkeitsabzeichen. Das Lernen am Tag der Prüfung erwies sich als hilfreich und bis auf zwei Jungen schaffte jeder die Prüfung.
Am Abend saßen wir zusammen, spielten Spiele oder waren oft auch in der Turnhalle neben den Hausblöcken. Danach hatten wir Freizeit und waren auf unseren Zimmern. Der Ausflug in die Münchener Innenstadt war aufregend und lustig. Es wurden Gruppen gebildet und ein Tauschspiel gespielt. Wir sollten in die Stadt gehen und einen Teebeutel immer weiter gegen höherwertige Sachen eintauschen. Am Ende hatten wir Stifte, Taschen, Socken, Anhänger, Poster und vieles mehr.


Am vorletzten Tag ging es in den Olympiapark, wo wir eine Führung hatten. Wir hatten viel Spaß und haben viele Fotos gemacht.
Das Essen war abwechslungsreich, jedoch nicht sehr lecker.
Am ganzen Tag wurde uns jedoch noch Obst angeboten.
Die jeden Morgen ausgehängten „Lehrgang News“ brachten uns mit den äußerst kreativen Stories zum Lachen.


Durch die Video-Analyse lernten wir aus unseren Fehlern und sahen unsere Schwierigkeiten nochmal genau und konnten dies notieren.
Der Abschlusswettkampf war eine Staffel mit Rollauslegern, es war sehr spaßig und sah in den bunten Booten auch sehr wackelig aus.
Insgesamt war der Lehrgang für mich, wie für Kathy, eine tolle Erfahrung, die wir gerne wiederholen würden.


4.11.2013, Kimia Heydari

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.