Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Der Ruder-Club Witten trauert um Axel Föbinger

Im Alter von nur 54 Jahren hat uns plötzlich und unerwartet unser Ruderkamerad Axel Föbinger verlassen. Trotz seiner langjährigen und klaglos ertragenen gesundheitlichen  Einschränkungen deutete nichts und gar nichts auf diesen plötzlichen Tod hin.
Er hinterlässt seine Frau Regina und die beiden Kinder Lina und Lukas, die beide in den Anfangsjahren des Studiums stecken.


Axel hatte als Kind im RV Blankenstein das Rudern erlernt. Er war u.a. Jugendmeister im Achter, Eichkranzsieger im Achter und im Vierer und 1984 Sieger beim Match des Seniors (heute U23-WM).  Im Jahre 2007 schaute Axel am RCW vorbei mit seinem 10-jährigen Sohn Lukas, der beim Ruder-Club Witten das Rudern erlernen sollte (was auch geklappt hat).

Da auch Tochter Lina kurze Zeit später zum Rudern kam begleiteten uns Axel und Regina im Kinderrudern bis zum Jahre 2012. Sie liessen kaum eine Regatta aus, unterstützen die Trainer wo immer es ging und Axel hat sogar noch in Limburg das eine oder andere Rennen bestritten.

Auf die sportlichen Erfolge seiner Kinder auf Landes- und Bundeswettbewerben war Axel immer sehr stolz. Der Höhepunkt war aber sicherlich die Teilnahme von Lukas an den Junioren-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro mit dem Gewinn der Bronzemedallie und die damit einhergehenden kulturellen Eindrücke aus Brasilien.

 

Nach den intensiven Jahren im Kinderrudern und der plötzlichen Beeinträchtigung durch seine Herzerkrankung hat Axel die Vereinsarbeit des RCW weiterhin ehrenamtlich unterstützt, obwohl Lukas nunmehr weitestgehend am Stützpunkt in Dortmund trainierte. Axel war u.a.  auf den Landeswettbewerben in Bochum-Witten sowie beim Ruhrsprint der ruhende Pol im Ziel bei der Zeitmessung. Zusammen mit Regina leitete er in den letzten Jahren unseren „RCW-Shop“. Auch sahen wir ihn manchmal beim Training im Kraftraum – immer gutgelaunt mit einem Lächeln.

 

Mir selber war es vergönnt, den letzten Abend seines Lebens mit Axel und der gesamten Familie zu verbringen. Es war ein toller Abend mit Akrobatikvorführungen, viel Musik und einem abschließenden Abendessen in gemütlicher Runde. Ein kleines Bier nach dem Essen und eine Umarmung zum Abschied – so werde ich Axel in Erinnerung behalten.

 

Ich bin mir sicher, dass im Sinne von Axel Lina zukünftig die japanisch-deutschen Beziehungen erfolgreich unterstützen, Lukas ein erfolgreicher Naturwissenschaftler und einmal in einer Auswahlmannschaft der Männer des Deutschen-Ruderverbandes sitzen wird. Dabei wird die Clubgemeinde die Familie Föbinger tatkräftig unterstützen.

 

Wir trauern zutiefst mit Regina, Lukas und Lina.

Wir werden Axel Föbinger ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Uwe von Diecken

Vorstand Sport und Kindertrainer                                                                 Todesanzeige

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.